Roadtrip Amerika

Ohne Warnung – Teil 1

In Keene, einer kleinen verschlafenen Stadt in New Hampshire, herrscht das herrlichste Sommerwetter, doch Duke verkriecht sich in seinem abgedunkelten Zimmer. Er kann sich kaum bewegen, ohne dass Wellen von Schmerzen seinen Körper durchfluten. Die Abreibung, die er gestern in der Kiesgrube von seinen vermeintlichen „Freunden“ bekommen hatte, war heftig - zu heftig. In den Tagen der Heilung schwört er sich, nie wieder ein Opfer zu sein! Nie wieder ein Verlierer!

Mit viel Einfallsreichtum und Finesse findet Duke Mittel und Wege, die perfekten Verbrechen zu inszenieren. Immer wieder findet er sich in Situationen wieder, die seine „dunkle Seite“ in ihm zum Handeln zwingen. Nur die Liebe kann ihn wieder auf die richtige Bahn bringen. Wird er diese finden?

Das Buch nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise quer durch die USA und

begleitet Duke bei seiner Metamorphose vom schüchternen Jungen zum technisch

versierten Computergenie, der mit einem ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und

einer gehörigen Prise Gesellschaftskritik zu einem Bösewicht heranwächst, den

man einfach mögen muss. Er gerät in einen Strudel von Gewalt, Liebe, Verlust,

Abenteuern und der Suche nach sich selbst.

Duke sucht nicht die Gewalt, aber sie findet ihn.


Ohne Ausweg – Teil 2

Wie ein Schwerverbrecher sitzt Duke in Handschellen gefesselt auf der Rückbank eines Polizeiwagens. Warum liegt gegen ihn ein Haftbefehl vor? Ist man ihm letztlich doch auf die Schliche gekommen und sucht ihn im Zusammenhang mit den mysteriösen Todesfällen in Keene? Und was ist mit Rachel passiert? Das sind nicht die einzigen Fragen, die ihn beschäftigen. Eben noch befand er sich auf der Straße der Sieger, um ungebremst die Welt zu

entdecken. Doch plötzlich scheint das in weite Ferne gerückt zu sein, denn das

Schicksal hat etwas anderes mit ihm vor. Die Realität holt ihn zurück auf den

Boden der Tatsachen und er findet sich an dem Ort wieder, an dem er sich als

Letztes auf dieser Welt aufhalten wollte. Obwohl Duke dachte mit seiner

Vergangenheit abgeschlossen zu haben, holt ihn diese wieder ein und ein neuer

Name erscheint auf seiner Liste. Eine Liste, auf der niemand stehen will!

Der 2. Teil der Duke-Reihe startet so turbulent und spannungsgeladen wie der 1. Teil „Ohne Warnung“ geendet hat. Der Leser wird erneut auf eine spannende Reise quer durch die USA mitgenommen und weiß nie, wohin diese Reise ihn führen wird.

Trotz der Niederlagen und Rückschläge, die Duke durchleben muss, behält er sich

die Neugier auf das Leben, ist offen für Herausforderungen und schmiedet neue Pläne. Er lässt sich nicht davon abhalten, seinen Traum, der so abrupt auf dem

Polizeirevier geendet hatte,  wiederaufzunehmen und hinauszuziehen, um sich in neue und gefährliche Abenteuer zu stürzen. Niemand kann ihn aufhalten, oder doch?


Ohne Hemmung – Teil 3

All seiner Träume beraubt, wird einem verzweifelten Duke von unerwarteter Seite Hilfe angeboten und ein Wunder auf Heilung versprochen. Anfänglich noch skeptisch, nimmt er das Angebot an und reist nach Guatemala. Voller Hoffnung, hier ein über Generationen im Geheimen praktiziertes Heilungsritual auszuprobieren, landet er im chaotischen Guatemala City. Kaum sitzt Duke im

Taxi, wird er gezwungen rasch zu handeln, da sich die Dinge mit einem Mal anders entwickeln als erwartet. Körperlich nicht in der besten Verfassung und emotional ein wenig eingebeult, muss er einem Gegenspieler Paroli bieten, mit dem nicht zu spaßen ist. Er findet sich in einer Situation wieder, die er immer

vermeiden wollte. Anscheinend verfolgt ihn der Tod, was immer er anstellt, wo

auch immer er sich aufhält.

Im 3. Teil der Duke-Reihe zeigt sich dem Leser ein gereifter Duke, der sich in einem ihm unbekannten Land wiederfindet, wo eigene Gesetze herrschen und unorthodoxe Wege genommen werden, um zweibeinige Probleme zu

beseitigen.

 

Es wird ein Kampf mit sich selbst und mit neuen Gegnern, die nicht

zimperlich sind, ihre Ziele zu erreichen. Wird er die gefährlichen Abenteuer in

Guatemala überleben?


Ohne Chance – Teil 4

Der kalifornische Sommer steht kurz vor der Tür und Duke schmiedet aufgeregt in

seinem Beachbüro neue Pläne. In Gedanken ist er bereits auf dem Weg ins

tropische Hawaii, um Tanya zu überraschen, mit der er eine traumhafte Nacht verbracht hatte, wo Sex neu erfunden wurde. Das Einzige, was ihn von der Reise abhält, sind zwei Namen, die noch auf seiner Liste stehen. Erst wenn diese beiden Gesellschaftsparasiten ihre verdiente Bestrafung bekommen haben, kann Duke sein altes Leben hinter sich lassen und sich endlich von all dem Bösen

befreien, das in ihm schlummert.

Doch so einfach, wie er es sich vorgestellt hat, wird es nicht. Unerwartet bildet

sich eine neue Gewitterwolke, die Ärger mit sich bringt und neue Gegenspieler,

die jeden guten Plan für eine ruhige Zukunft zunichtemachen. Unabsichtlich wird er in neue, gefährliche Abenteuer gezogen, deren Ausgang seine Welt auf den Kopf stellt und die eigene Existenz infrage stellt. Auch wenn Duke bisher

geglaubt hat, er wäre schon ein kleiner Teufel, wird er schmerzhaft eines

Besseren belehrt.

Wer sind diese skrupellosen Gegenspieler, die sein Leben aus dem Ruder laufen

lassen? Und wer kann noch diabolischer sein als Duke?


Ohne Vergebung – Teil 5

Miss Johnson! Ein Name, der für Duke der Inbegriff eines nie endenden Albtraums

darstellt. Wie ein Tornado hat diese skrupellose Frau mit ihrer  Verbrecherbande all seine Träume dem Erdboden gleichgemacht. Vollkommen sinnlos wurde seine geliebte Tanya mitsamt der Crew des Wavedancers aus Neid und Habgier ermordet. Einzig der Gedanke, die Verantwortlichen in Panama zur Strecke zu bringen, lässt Duke noch funktionieren und er sinnt auf Vergeltung.

 

Wird es ihm gelingen, die Verbrecher in die Finger zu bekommen, um Tanyas Tod zu

rächen? Oder begibt sich Duke in sinnlose Gefahr, weil er das gerissene Tochter-Vater- Team erneut unterschätzt? Doch wie gut er sich auch vorbereitet und seine Pläne ausführt, scheinbar hat das Universum immer das letzte Wort.


Ohne Erinnerung – Teil 6

Mexiko, ein Traumziel für gestresste Urlauber, doch Duke hat keinen Blick für

die tropische Umgebung. Nachdenklich sitzt er in einem Restaurant und schaut

der hübschen Zufallsbekanntschaft hinterher, die gerade im Begriff war, ihre

Tränen auf der Toilette zu trocknen. Ist sie tatsächlich das Opfer eines Überfalls

geworden oder spielte sie ihm ihre Hilflosigkeit nur vor? Seine Gedanken

wanderten nach Panama, das noch 1800 Meilen entfernt lag und ihn auf dem Weg dahin durch gefährliche lateinamerikanische Länder führen würde. Länder, in denen Stress so gut wie vorprogrammiert war und brutale Verbrechen an der Tagesordnung sind.

Fingen die Probleme womöglich bereits hier mit diesem langbeinigen Girl an? War

seine Flucht aus Los Angeles eventuell doch zu voreilig gewesen und Panama nur

eine überhastete Idee? Wird ihn die Sehnsucht wieder zurück in die Staaten

führen? Rastlos und auf der Suche nach dem Sinn im Leben, wird Duke auf die Probe gestellt und gerät in Situationen, die sein Verständnis vom Universum auf den Kopf stellen. .